Die Amaryllis, mit ihren märchenhaften Blüten verzaubert uns die schöne Weihnachtszeit. Die Zwiebel der Amaryllis benötigt eine fachgerechte Pflanzung und ein genaues Pflegeprogramm, damit die Blüte der Pflanze hervorkommt.

Amaryllis Zwiebel pflanzen

Hier gibt es bei der Amaryllis so einiges, was du falsch machen kannst. Der Topf sollte groß genug sein, sodass zwischen Zwiebel und Topf 5 cm Abstand ist. Ganz wichtig ist, dass die Zwiebel Luft bekommt. Demnach darf die Zwiebel nur etwa zwei Drittel von Erde bedeckt sein. Im schlimmsten Fall treibt sie erst gar nicht aus.

So pflegst du die Hippeastrum Zwiebel richtig

Deine Amaryllis Zwiebel benötigt nach dem Pflanzen ein wenig Wasser. Dafür genügt am Anfang ein kleiner Schluck Wasser, den du über einen Untersetzer der Pflanze gibst. Hat der Ritterstern eine Handbreite an Höhe erreicht, darf er regelmäßig von unten gegossen werden. Wichtig hierbei ist, das du mit dem Gießen nicht zu früh beginnst, da der Ritterstern nicht blühen möchte und nur Blätter austreiben lässt.

Außerdem darfst du bei einer alten Zwiebel die vertrocknete Schale vorsichtig entfernen. Beim Entfernen der Schale solltest du keine scharfen Gegenstände und Werkzeuge benutzen, die zu Verletzungen der Zwiebel führen. Am besten entfernst du nur die Schale, die sich leicht lösen lässt.

Ist die Amaryllis Zwiebel giftig?

Nun solltest du wirklich aufpassen. Die gesamte Amaryllis Pflanze ist giftig und nicht zum Verzehr geeignet. Die Konzentration des Giftes ist in der Zwiebel am Höchsten. Daher solltest du sie vor den Kindern, Haustieren und Senioren Fernhalten.

Du solltest beim Pflanzen und Pflegen der Amaryllis stets Handschuhe tragen. Die giftigen Toxine der Zwiebel können, bei unabsichtlichen Verzehr, zu schweren Vergiftungen bis hin zum Tode führen. Ebenfalls solltest du dich vor den giftigen Pflanzensäften der Zimmerpflanze schützen, denn bei Kontakt droht dir eine Dermatitis.

Tipp: Kultiviere deine Amaryllis an einem Ort, wo neugierige Kinderhände und Haustiere nicht hinkommen.

Teile diesen Inhalt
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email