Blumen für Bienen - Bienenfreundliche Blumen im Überblick

Blumen für Bienen - Bienenfreundliche Blumen im Überblick

Spätestens im Frühling ist es wieder soweit und die Lüfte werden von unseren kleinen summenden Freunden bevölkert. Nein wir meinen natürlich nicht die lästige Stechmücke, sondern Wildbienen, Honigbienen und ab und zu mal eine dicke Hummel. Diese Insekten können manchmal störend wirken, jedoch dürfen wir ihren Dienst an der Natur nicht unterschätzen. Die Bienen haben eine der wichtigsten Rollen in der atur, denn die bestäuben Pflanzen, Blumen und Sträucher mit den passenden Pollen uns sorgen so dafür, dass Blumen, Obst und Gemüsen blühen.

Diese wichtige Rolle vergessen wir Menschen gerne, wenn es an die Gestaltung unserer heimischen Gärten und die Grünflächenplanung in Städten geht. Uns ist es erst mal am wichtigsten, dass alles schön aussieht, das Angebot an Nahrung für die Bienen wird dabei meist außen vorgestellt. Bienenfreundliche Pflanzen und Blumen sollten dabei nicht im Fokus stehen, aber durchaus bedacht werden, damit die Bienen immer genügend Nahrung und Lebensraum zur Verfügung haben.

Ohne die Bienen müssten wir nicht nur auf Honig verzichten, den die Bienen aus dem Nektar der Pflanzen und Blumen gewinnen, sondern auch auf so gut wie jede Obst- und Gemüsesorte. Diese sind bei ihrer Fortpflanzung auf Wildbienen, Hummeln und Co. angewiesen.

Was muss ich bei einem bienenfreundlichen Garten beachten?

Zunächst einmal solltest du deinen Garten dahingehend überprüfen, ob er nicht schon sehr bienenfreundlich gestaltet ist. Dafür kannst du ganz einfach eine Bestandaufnahme deiner Blumen und Pflanzen machen und sehen, welche bienenfreundlichen Blumen du bereits besitzt. Später im Artikel werden wir dir eine kleine Liste an Blumen geben, die Bienen besonders gerne haben und Tipps zu bienenfreundlichen Pflanzen geben. Wer in der Blumenkunde ein kompletter Neuling ist und nicht weiß, was da so für ein Kraut im heimischen Garten wächst, kann sich Hilfe von einem Experten oder Freunden mit grünem Daumen holen.

Beim Pflanzen der Blumen und Sträucher sollte man darauf achten genügend Abstand zu setzen und im Blick haben, wie groß einzelne Sorten werden können. Der Standort muss natürlich auch passen und so spielen Sonne und Schatten eine sehr wichtige Rolle für manche Blumensorte. Blühen die Blumen nach einiger Zeit und erfüllen natürlich auch noch den eigenen Geschmack, hat man de Grundstein für einen bienenfreundlichen Garten gelegt.

Worauf sollte ich bei Blumen für Bienen achten?

Honigbienen sind sehr anspruchslos und nehmen praktisch alles, was kommt. Wildbienen sind dagegen schon etwas wählerischer, was ihre Nahrung angeht. Welche Bienen kommen überhaupt in deinen Garten? Diese Frage solltest du dir selbst beantworten, bevor du deinen Garten dementsprechend anpasst. Wer keine Zeit hat das geschehen in seinem Garten selber zu beobachten oder sich nicht richtig auskennt, kann einfach einen örtlichen Imker fragen, um die Bienenart zu bestimmen. Vermeide es gefüllte Blüten zu sähen oder durch Zucht veränderte Blumen, da diese für Bienen nicht von Nutzen sind.

Viele Pflanzen, die durch Zucht manipuliert sind, haben die Eigenschaft, dass ihre Staubblätter auch Blütenblätter sind und bieten somit keine Pollen. Kaufe daher am besten nur blühende Pflanzen. Vermeide es zusätzlich nur Frühjahrsblüher zu kaufen, da diese im Sommer nicht mehr blühen und die Bienen dann nichts mehr zu essen haben. Stauden können so ausgewählt werden, dass sie von März bis Oktober blühen, wenn man verschiedene Arten mischt. Es sollte möglichst so gepflanzt werden, dass vom Frühjahr bis in den Herbst ein ausreicheichendes Nahrungsangebot geboten wird.

Was für Blumen mögen Bienen?

Wir wollen euch nun einige Beispiele für Blumen geben, die eure Bienen garantiert lieben werden und sagen, welchen Standort ihr am besten wählt.

Blumenbeet

  • ungefüllte Dahliensorten
  • Astern
  • Wilde Malve
  • Lupine
  • Lavendel
  • Akelei
  • Schafgarbe

Bäume und Sträucher

  • ungefüllte Kletterrosen
  • Efeu
  • Wilder Wein
  • Johannisbeere
  • Brombeere
  • Himbeere
  • Stachelbeere
  • Weißdorn
  • Kornelkirsche
  • Pfaffenhütchen
  • Schlehe

Gemüsebeet

  • Gewürzkräuter
  • Möhren
  • Zwiebeln
  • Kürbis
  • Ringelblumen
  • Borretsch
  • Klee
  • Ackerbohnen

Balkon

  • Thymian
  • Pfefferminze
  • Lavendel
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Löwenmäulchen
  • Wandelröschen
  • Männertreu
  • Verbene
  • Kapuzinerkresse
  • Goldlack