Wann ist es an der Zeit für Sommerblumen?

Diese Frage ist natürlich teilweise subjektiv, denn manch einer packt schon bei zarten 15°C die kurzen Hosen aus, während ein anderer erst die Sommeroutfits auspackt, wenn die 20°C Grenze geknackt ist.

Wir empfehlen, ein wenig auf das eigene Bauchgefühl zu hören, wer schon im Mai sagt: “Jetzt wird es Zeit die Tulpen hinter mir zu lassen und mich auf die Sommerblumen einzugrooven“, der sollte dies auch tun. Wer etwas länger warten möchte und sicher gehen will, dass auch garantiert kein Frost mehr kommt, der geht auf Nummer sicher. Fakt ist, wer die ersten Sonnenblumen erblickt, weiß, dass die Zeit der Sommerblumen gekommen ist.

Welche Sommerblumen geben das perfekte Geschenk ab?

Sommerblumen? Wer denkt das nichts zwangsläufig an die inoffizielle Königin des Sommers, die Sonnenblume. Die Blume trägt ein Hauptmerkmal des Sommers bereits in ihrem Namen und erfreut sich nicht umsonst höchster Beliebtheit. Die Sonnenblume ist nicht nur eine perfekte Dekoration für sonnige Tage, sondern liefert uns zudem noch die als Snack beliebten Sonnenblumenkerne und das vielseitig nutzbare Sonnenblumenöl.

Der nächste Kandidat auf unserer Liste die wunderbare Geranie. Mit den Grillabenden und langen Tagen hält auch diese Sommerblume Einzug in heimische Gärten und Wohnungen. Die Geranie gibt es in fast jeder erdenklichen Fabre und ihre Verwendungsmöglichkeiten sind vielseitig. So kann sie zum einen einfach nur als schöne Blume für den Sommer zur Dekoration genutzt werden oder aber auch in spezieller Form als Insektenschutz. Sogenannte Duft-Geranien schützen einen an lauschigen Feierabenden vor ungebetenen Gästen. Vielseitiger kann ein Blumengeschenk doch fast nicht sein!

Unser letzter Tipp ist gleichzeitig ein Geheimtipp und vielleicht gar nicht auf den ersten Blick als Sommerblume zu erkennen. Wir beschreiben sie ein wenig und vielleicht kommst du ja von selbst darauf. Es gibt diese Blume nicht nur im Sommer. Diese Blume ist auch nicht generell typisch für den Sommer. Mal ist sie groß und mal fast schon mini. Die Farbauswahl dieser Blume scheint fast schon grenzenlos zu sein und auch in einigen Spezifikationen gibt es dutzende Varianten. Na, schon eine Idee?? Also einen Tipp geben wir noch, sie beginnt mit G…erbera, genau richtig! Dieses kleine Naturtalent auch ist um Sommer ein ideales Geschenk, da ihr die Hitze bei ausreichender Wasserzufuhr nicht so schwer zu schaffen macht wie anderen Blumenklassikern.

Balkonpflanzen für den Sommer müssen bunt sein

Mal wieder ist das natürlich nicht die Regel, aber sind wir doch mal alle ehrlich, ein aufgeräumter gemütlicher Balkon, der mit frischen bunten Sommerblumen geschmückt ist, könnte ganz schnell zu jedermanns Lieblingsplatz werden, egal ob zum Sonnen oder mit der Familie grillen. Aber welche Balkonpflanzen sorgen für eben jenes erwähnte Flair? Hier hast du eine kurze Auswahl, mit der du nicht falsch machen kannst.

Beginnen wir mit dem Klassiker. Wer kennt nicht die großen Hofhäuser aus den Filmen, angesiedelt in den Alpen und Tirol bestechen diese Häuser mit teilweise riesigen hölzernen Balkonen und einer Sommerblume, die diesen bereits wunderbaren Anblick nochmal hervorhebt. Die Rede ist von Petunien. Diese Hängepflanzen schaffen es, auch dem langweiligsten Balkon einen Alpenflair zu verleihen und haben Blickfanggarantie! Es gibt sie in relativ einfachen Farben, aber auch kunterbunt und in Mustern, die beispielsweise an einen Sternenhimmel erinnern. Viel besser geht es kaum!

Unsere nächste Sommerblume kennt zunächst vielleicht gar nicht jeder als Balkonpflanze sondern nur als Gartenschmuck oder riesiges Blütenmeer. Riesiges Blütenmeer? Hat es da schon Klick gemacht? Diese Blüteninseln begrüßen einen oft schon, wenn man Grundstücke betritt oder umranden die heimischen Gärten. Schon erraten um wen es sich handeln könnte? Richtig, die rede ist von den Hortensien! Jetzt mag vielleicht der ein oder andere sagen, Hortensien, ja gut und schön, aber sind das denn auch Balkonpflanzen? Natürlich, sage dir, es kommt nur auf die die Aufmachung an. Um die Hortensie richtig in Pose zu stellen empfehle ich dir Mittelgroße Töpfe oder Kästen. Bei Farbanordnung und Bepflanzungsdichte sind dir und deiner Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. Achte jedoch darauf das zu bepflanzende Objekt nicht zu voll zu pflanzen, da die Hortensie gerne und viel Platz braucht.


Als letztes möchte ich dir eine durchaus Bekannte, aber vielleicht trotzdem eher seltene Balkonpflanze für den Sommer vorstellen. Einmal mache ich es jedoch vorher noch spannend und gebe einen Hinweis, der diesmal aus dem Tierreich kommt. Die Sommerblume die wir suchen klingt sehr ähnlich wie ein kleiner meist rötlicher Waldbewohner, der für sich und seinen Nachwuchs einen Bau unter der Erde aushebt. Na? Richtig, die Rede ist von der Fuchsie! Die Fuchsie ist sehr artenreich und so gibt es sie als Sträucher oder Halbsträucher und in einer sehr breiten Farbpalette. Eines haben jedoch alle Fuchsien gemeinsam, den auffälligen Fruchtkelch, der von kleinen Blüten gesäumt ist. Ein kleiner Tipp zum Schluss. Die Fuchsie ist zwar eine Sommerblume, liebt aber auch den Schatten.


Ich hoffe du hattest Spaß beim Lesen und den kleinen Rätseln und fühlst dich jetzt bestens informiert wenn du dir mal wieder die Frage stellst, welche Blumen im Sommer ein Hitgarant sind. Falls du nun das unüberwindbare Verlangen bekommen hast Blumen zu kaufen oder zu verschenken, sei beruhigt, das ist normal! Anregungen findest du oben in unserem Shop.